MBSR Susanne Timpe

achtsame wege
 

Über mich

Susanne Timpe, Jahrgang 1957

 

Bereits in meiner frühen Jugend erwachte mein Interesse für die Suche nach Wegen zu mehr Achtsamkeit und Bewusstheit. Anfangs praktizierte ich vor allem Meditation und Yoga mit Übungen, die ich durch Selbststudium und in Kursen erlernte. Später, als Erwachsene, kamen das Studium von Judo und Aikido sowie von Tai Chi und Qi Gong hinzu, und im Bereich Schauspiel und Tanz körperorientiertes Theater- und Tanztraining. Heute besuche ich gerne Achtsamkeits- und Meditationszentren, von Zeit zu Zeit auch für etwas längere Aufenthalte.

Ich weiß, wie es sich anfühlt, unter Stress zu stehen und unter Druck zu arbeiten, sowohl als Angestellte als auch als Selbstständige. In einer Zeit hoher Belastung und nach einem schweren Unfall konnte ich am eigenen Leib erfahren, wie hilfreich ein MBSR-Kurs sein kann, sowohl was Stressabbau und Wege zu mehr Gelassenheit angeht, als auch im Hinblick auf die Linderung von Schmerzerfahrung.

Ich liebe Sprache und Sprachen, ihre Klänge und Ausdrucksmöglichkeiten, zum Beispiel durch Poesie, bis hin zur Stille zwischen Worten und Zeilen. In meinen Achtsamkeitstrainings möchte ich einen sorgfältigen Umgang mit Sprache fördern, der Respekt und Wertschätzung - nicht nur für das  Gegenüber, sondern auch für sich selbst – auszudrücken vermag. Was Fremdsprachen angeht, fühle ich mich im Englischen zu Hause (und lerne zur Zeit die italienische Sprache kennen).

Meine Ausbildung zur MBSR-Lehrerin ist für mich das schlüssige Ergebnis meines bisherigen Lebensweges. Mich fasziniert die Fähigkeit des Menschen, sich aus eigener Kraft zu verändern, Verbesserungen im körperlichen und seelischen Wohlbefinden herbeiführen zu können - sowohl in Bezug auf die eigene Person als auch im gemeinsamen Tun und Sein mit anderen.

Es ist mir immer wieder eine große Freude, Menschen auf ihrem Weg zu mehr Wohlbefinden und Gelassenheit zu begleiten, mit Ernst und auch mit Poesie und Humor. Ich arbeite in meinen Kursen bewusst mit kleinen Gruppen von bis zu vier Teilnehmenden.


About me
Susanne Timpe, born 1957

from my early teens on I have been facinated by the attainment of more mindfulness and awareness. In the beginning, I mainly practised meditation and yoga with exercises that I learned through self-study and in courses. Later, as an adult, I added the study of Judo and Aikido as well as Tai Chi and Qi Gong. Drama, dance, body-oriented theatre and dance training complimented my studies. Today I enjoy visiting mindfulness and meditation centres for both short and prolonged visits.

I know how it feels to be under stress and to work under pressure, both as an employee and as a self-employed person. During a time of high stress and after a serious accident, I was able to experience first-hand how helpful an MBSR course can be, both in terms of stress reduction and ways to become more serene and calm and in the alleviation of pain.

I love language and languages, their sounds and ways of expression, for example through poetry, the silence between words and lines. In my mindfulness trainings, I want to encourage a careful use of language that expresses respect and appreciation - not only for the other person, but also for oneself. As for foreign languages, I feel at home in English (and am currently learning Italian).

My training as an MBSR teacher is for me the conclusive result of my life journey up till now. I am fascinated by the ability of human beings to bring about change through their own efforts, to create improvements in their physical and mental well-being - both in relation to themselves and in theit interaction with others.

It is always a great pleasure to accompany people on their path to more well-being and serenity, with solemness but also with poetry and humour. I deliberately work with small groups of up to four participants in my courses.


Kurzbiographie

  • Studium der Diplompädagogik mit den Fächern Psychologie und Soziologie
  • Versicherungsangestellte / Angestellte im Personalcontrolling
  • Sozialarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • Theaterpädagische Arbeit an Schulen, Dozentin in der theaterpädagogischen Ausbildung, Dozentin bei Lehrerfortbildungen
  • Freiberufliche Tätigkeit als Autorin und Tänzerin
  • Dolmetscherin und Teamerin in wildnispädagogischen Schulen
  • Dolmetscherin und Übersetzerin in Achtsamkeitszentren
  • Achtsamkeitslehrerin


Abschlüsse

  • Achtsamkeitslehrerin (zertifiziert über die Ausbildung am Institut für Achtsamkeit, Dr. Linda Lehrhaupt, Karin Krudup)
  • Diplom-Pädagogin (mit dem Schwerpunkt außerschulische Jugend- und Erwachsenenbildung)


"Glück ist auch: anhalten zu können, um den gegenwärtigen Augenblick bewusst wahrzunehmen. Wir können nicht in der Zukunft glücklich sein, und das ist keine Glaubenssache, sondern Erfahrungssache."

We will be more successful in all our endeavors if we can let go of the habit of running all the time, and take little pauses to relax and re-center ourselves. And we’ll also have a lot more joy in living."

Thich Nhat Hanh